Freilandmuseum Gottersdorf

Ca. 14 km südlich von Miltenberg liegt das Odenwälder Freilandmuseum Gottersdorf. Präsentiert werden hier historische Gebäude aus dem östlichen Odenwald und dem südlich daran angrenzenden Bauland. Wie der Spessart ist auch der Odenwald weitgehend durch Buntsandstein geprägt. Bei den meisten Odenwald-Häusern ist zumindest der Sockel aus Buntsandstein gemauert. Darüber sitzt – genauso wie im Spessart – oft ein Fachwerk.

Die Häuser sind zu Gruppen zusammengefasst. Dazwischen ist viel Raum, um weitere Exponate aufstellen zu können. Leider ist der ursprünglich geplante weitere Ausbau in den letzten Jahren ins Stocken geraten.  Für die Besucher ist das von Vorteil: sie können sich gut sich auf dem weiträumigen Gelände verteilen. Das letzte Bild unten zeigt die aus Bürgstadt stammenden Dreschhalle. Ich den Vorschlag gemacht habe, anstelle des gescheiterten Naturparks auch im Spessart ein Freilandmuseum einzurichten. Siehe dazu: http://a-f-dammbach.de/freilandmuseum-spessart.

Die Wohnhäuser sind liebevoll und stimmig eingerichtet.

Auch gewerbliche Arbeit wird dokumentiert, eine Gaststätte, eine Postagentur und eine Schusterwerkstatt mit dem typischen Podest und einer Schusterkugel. Die Schusterkugel war eine mit Wasser gefüllte Glaskugel, die das Licht bündelt und es so ermöglicht, auch bei schwachem Licht noch zu arbeiten.