Luminar4 Himmel austauschen

Seit Monaten wird für das neue Luminar4 geworben. Insbesondere die Funktion sky replacement wurde und wird als ein Meisterstück künstlicher Intelligenz herausgestellt. Viele Influenzer, die das Programm und besonders diese Funktion preisen, behaupten, dass hier eine geniale Maskierungstechnik arbeitet. Ich bin der Sache etwas auf den Grund gegangen.

Ausgangspunkt war der Versuch, den Hintergrund eines vor einem weißen Karton aufgenommenen Blütenfotos durch schwarzen Hintergrund zu ersetzen. Hier erst mal das Original-Foto:

Ein schwarzer Hintergrund funktionierte überhaupt nicht. Also habe ich es mit einem selbst fotografierten Himmel probiert. Das funktionierte schon besser:

Allerdings wirkte die Blüte flau, wie unter einem Schleier. Außerdem waren die Farben vor den weißen Wolken deutlich leuchtender als die vor blauem Himmel. Ich probierte noch mal mit einem anderen Hintergrund und da zeigte sich das Phänomen noch deutlicher:

Damit ist alles klar: Luminar4 maskiert nicht, sondern es verrechnet zwei Ebenen. Und das geht doch mit Photoshop ähnlich:

Der Himmel wurde mit der Füllmethode Hartes Licht überblendet und das Ergebnis ist sehr ähnlich dem vom Luminar. Damit ist auch klar, wie die viel-gerühmte Farbanpassung der Landschaft funktioniert: Durch die Überlagerung mit dem Himmelsbild wird die Himmelsfarbe einfach in die Landschaft eingerechnet.
Wenn man das Vorgehen von Luminar erst einmal durchschaut hat, fallen einem auf vielen Fotos mit ausgetauschtem Hintergrund Fehler auf, die auf ebendieses Vorgehen zurückzuführen sind.

Leider ist also festzuhalten: der Austausch eines Hintergrundes funktioniert in schwierigeren Fällen wirklich sauber nur mit einer sorgfältig erstellten Maske:

In bestimmten Fällen – und davon gibt es im Internet genug – lassen sich aber auch mit Luminar und den mitgelieferten Himmeln schöne Ergebnisse erzielen. Insbesondere dann, wenn man ein bei bedecktem Himmel aufgenommenes Foto mit einem Sonnenuntergang hinterlegt. Dann wirkt es stimmig, dass die Landschaft etwas verblasst wird und etwas rot oder gelb eingefärbt wird. Hier wird dann der Bug zum Feature.